Hans Schüttler

Biographie

Ausbildung bei dem Russischen Konzertpianisten Nikolei Posnjakov an der Musikakademie Kassel..

Studien in Neuer Musik an den Internationalen Sommerkursen für Neue Musik in Darmstadt. Jazzausbildung an der Musikhochschule Hamburg bei Prof. Dr. Dieter Glawischnig.

Konzerte und Performances mit Klavier, Elektronik, Plattenspieler, Spielsachen und defekten Musikinstrumenten.

Solo live in SeoulHans Schüttler Open Air in Südkorea

In der Zeit von 1990 - 94 unternahm ich mehrere Arbeitsaufenthalte und Konzerttourneen durch die Staaten der Russischen Föderation und durch Asien. Unterstützt wurde ich dabei von dem Goetheinstitut, dem Deutschen Musikrat u.a.


Ab 1990 trat ich mit dem zeitgenössischen Jazzsextett Multiple Choice auf zahlreichen Jazzfestivals auf (Z.B. Münster, Konstanz, Hamburg Jazzport, Polentournee). In der Musik des Sextetts wurde das australische Blasinstrument der Aborigines, Didjeridoo, mit einer Jazzbesetzung (Bass, Schlagzeug, Klavier, Cello) kombiniert.

 

Modulekstasen I, Zeichnung Hans Schüttler

Bühnensetup

 

1995-98: Mit dem Zappamusiker Jimmy Carl Black und der Gruppe Behind the Mirror mit Steffen Moddrow - Schlagzeug und Georg Stock - Gitarre Eröffnung der  documenta X und unternahm mehrere Tourneen durch Deutschland. Ziel war die Interpretation früher Kompositionen von Frank Zappa, kombiniert mit eigenen Stücken und Ideen.

Für mein multimediales Klang-Raum Ensemble Inside bekam ich vom Land Niedersachsen 1998 ein Arbeitsstipendium. RaumKlang Aktionen und inszenierte Steuerspannungen waren an ungewöhnlichen Orten zu erleben:

Eingelegte Steckverbindungen, Installation

Eingelegte Steckverbindungen

 

Bespielt wurden verschiedene Scheunen in Niedersachsen. Die Gerätschaften (z.B. Mischmaschine, Blechwannen, Feuerlöscher, Inschriften, Reinigungsmittel usw.) wurden miteinbezogen.

Die Bleiarbeiten von Uwe Schloen wurden 1999 im Buxtehude Museum nach akustischen Gesichtspunkten umgehängt und in das Konzerts miteinbezogen.

2000: Das Stadtmuseum Delmenhorst hat eine Installation und eine CD Produktion in Auftrag gegeben. Dort hat INSIDE die alte Turbinenhalle aus der Jahrhundertwende bespielt. Die zahlreichen Rädchen, Ketten, Stahlrohre und Armaturen wurden als leise sensible Geräuscherzeuger miteinbezogen.

Eröffnungskonzert, Installationen und inszenierte Steuerspannungen für den Neubau der Staatlichen Jugendmusikschule in Hamburg und Konzerte für den Landesmusikrat Hamburg.

Im Rahmen meiner Konzerttournee 1999 durch Kuba bin ich mit meinem Soloprogramm auf dem Festival "VII Festival International De Musica Electroacustica" in Havanna aufgetreten.

Hans Schüttler in Ruhestellung Live in Seoul

 

Während der Südkoreatournee 2003 trat ich gemeinsam mit der koreanischen Sängerin und der Gruppe Syzygy auf und arbeitete mit dem koreanischen Filmregisseur Kuyn Dong Yeo Zusammen. Es entstand das Projekt Electronic Opera On.

Meine Kompositionen werden von Helgoland bis Havanna aufgeführt und im Radio NDR 3, NDR 4, HR 2, Radio Moskau, WDR, Radio Metropolitan Havanna und im Fernsehen NDR 3, Moskau TV, und koreanisches Fernsehen gesendet.

2004 bekam ich in Bedburg Hau Niederrhein ein Kompositionsstipendium.

Bisher habe ich zusammengearbeitet mit Manos Tsangaris, Dieter Schnebel, Barry Guy (GB), Dror Feiler (Schweden), Anthony Braxton, Howard Johnson, Jay Oliver, Jimmy Carl Black (USA), Dangaa Khosbayar Hosoo (Mongolei), Ge Suk Yeo (Korea), den Regisseuren Norbert Schaeffer, Wolfgang Stockmann, Kuyn Dong Yeo (Korea) u.a.

Konzert für StaubsaugerFluxusfestival: Konzert für Staubsauger in der Schilleroper Hamburg

 

Seit 1999 produziere ich Musik für zahlreiche Hörspiele und Hörbücher (DeutschlandRadio Berlin 2001, NDR, WDR, DRadio, Hoffmann und Campe Verlag)

Theatermusik ist für Kampnagel Hamburg, dem Thalia Theater, dem Schauspielhaus Hamburg und für freie Theatergruppen entstanden, so zum Beispiel Hier und Hier von Manos Tsangaris 2003 auf Kampnagel.

Dauerklanginstallationen im Industriemuseum Delmenhorst und im Schloss Tirol. Klangraumgestaltung mit Lautsprechern und Objekten in div. Museen z.B. Berlin Schloss Charlottenburg, Kunstmuseum Wolfsburg.

Fluxusprozession in Buxtehude Fluxusprozession

 

Performances im öffentlichen Raum,
Der Stadtteil und die Region als Klang Raum
akustische Umwelterkundung:

Als Kurator und Komponist des Festivals 40 Jahre Fluxus habe ich 2002 gemeinsam mit dem Buxtehude.Museum, Schwedenspeichermuseum, Stadt Stade, KVG Stade, Cosmaekirche und der Bezirksregierung Lüneburg eine Veranstaltung an verschiedenen Orten im Landkreis Stade durchgeführt, die mit einem Fluxusbus miteinander verbunden wurden. Unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen und Passanten wurden in die Klangaktionen miteinbezogen. Das Klavierkonzert von John Cage wurde in einer version mit Baumaschinen aufgeführt. Bei Fluxusveranstaltungen in Hamburg kam es zu einer Zusammenarbeit mit Dieter Schnebel und Costa Gröhn, dem Initiator des Fluxusfestes in Hamburg.


 

Dreiklang

Ölgemälde von Dieter Renk zu einem Konzert von mir

Anlässlich der Abschaltung des Stader Atomkraftwerks war ich 2004 und 2005 Kurator und Komponist der Reihe Energiestandort (Abschied KKW Stade). Veranstalter waren die Museen im Landkreis Stade. Entstanden sind Kompositionen für Elektronische Musik, Tanz und Chor und ein Gurkenreaktor. Physikalische Formeln wurden als Klangereignisse sinnlich erfahrbar gemacht.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Elektronische Musik mit Kindern, Projekt mit dem Landesmusikrat Hamburg

Elektronische Musik mit Kindern:

Kompositionen unter Einbeziehung von Schulklassen und Instrumentalensembles sind ab 1999 entstanden: die Komposition getuschelt für Kinderchor und Mobilfunktelefone ist 1999 im Hamburger Rathaussaal aufgeführt worden. Andere Kompositionen erhielten zahlreiche Preise u.a. bei "Jugend Musiziert".

Lehrtätigkeit:
Dozent für Klavier, Komposition, Musikvermittlung, Jazz und Zeitgenössische Musik an den Universitäten Kassel, Rostock und Halle.

Hans Schüttler beim Modulieren

 

Beim Modulieren

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen meiner Auslandsreisen in Russland und Asien gab ich für professionelle Avantgarde- und Jazzmusiker der jeweils örtlichen Musikszene Workshops und Meisterkurse. Diese Projekte wurden vom Deutschen Musikrat Hamburg und dem Goetheinstitut gefördert.